Therapeut - Legasthenietherapiepraxis Dipl.-Päd. Arndt Denecke

Direkt zum Seiteninhalt
Dipl.-Päd. Arndt Denecke
Dyslexietherapeut nach BVL
ll
j
Erfahren Sie ein wenig mehr über mich.
Biografie
Dipl.-Päd. Arndt Denecke
geb. am 02.03.1972 in Hamburg

1979 - 1993
in Wenningstedt auf Sylt gelebt

1991
Abitur am Gymnasium Sylt in Westerland

1983 - 1993
Evangelische Pfadfinderschaft Sylt

  • 1988 Grundausbildung zum Erwerb des Ausweises für ehrenamtliche Mitarbeiter in außerschulischer Jugendbildung
  • Gruppenleiter einer Mädchen-Gruppe in Morsum (Organisation von Gruppenstunden, Fahrten und Lagern)
  • Archivar
  • Kassenwart
  • Bundesführer (Repräsentation der Pfadfinder nach außen, Kontakaufnahme zu anderen Bünden, Leiter der Hortenführerrunde sowie die Gesamtorganisation des Pfadfinderbundes auf Sylt)
  • Leitung der Musikgruppe inkl. Auftritte z.B. beim 4., 5. und 6. Henner-Krogh-Förderpreis
  • Herausgabe der Bundeszeitung inkl. Grafik und Layout
  • Hallenleiter beim evangelischen Kirchentag
  • Zusammenarbeit mit den Kirchengemeinden der Insel Sylt und dem Jugendwart (z.B. Gemeindefeste und Konfirmandenwochenenden)


1991 - 1992
Zivildienst bei der Kirchengemeinde in Westerland auf Sylt

  • Betreuung eines Jungen mit sehr ausgepräter Cerebralparese
  • ergänzende Betreuung von unterstützungsbedürftigen alten Menschen
  • Mithilfe bei Veranstaltungen der Kirchengemeinden


1993 - 1997
Wandervogel Deutscher Bund

  • Eröffnung einer Gitarrengruppe in Hildesheim
  • Unterstützung bei Lagern
  • Herausgabe der Bundeszeitung inkl. Grafik und Layout


1993 - 1998
Studium Diplom-Pädagogik Sozialpädagogik/Sozialarbeit
an der Universität Hildesheim
Abschluss: Diplom-Pädagoge (Sozialpädagogik/Sozialarbeit)

Durchführung eigener Seminare
Fachprüfungen: Sozialpädagogik, allgemeine Pädagogik, Psychologie und Soziologie
Studienschwerpunkt: Sozialadministration öffentlicher und freier Träger, Sozialplanung und kommunale Sozialpolitik
Wahlpflichtfach: Freizeit-kulturelle Erziehung
Diplomarbeit: Unbewältigte Vergangenheit ...!? Der Verdacht auf mangelnde Abgrenzung bündischer Jugendarbeit gegenüber rechtsradikalen Tendenzen - Eine empirische Studie zum Selbstbild von Wandervogelbünden


10/1998 - 04/1999
Dozent bei den ESTA-Bildungswerken in Hameln bei Grundausbildungslehrgängen

05/1999 - 03/2020
Bildungsinstitut Sonnemann in Goslar

Sozialpädagoge und Kursleiter bei:
  • Trainingslehrgängen mit Jugendlichen, Erwachsenen und alleinerziehenden Müttern
  • Grundausbildungslehrgängen (G-Kurse) für Jugendliche und junge Erwachsene
  • berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen (BvB) für Jugendliche und junge Erwachsene und im Reha-Bereich
  • Berufausbildungen in außerbetrieblichen Einrichtungen (BaE): Kfz-Mechaniker, Fachkräfte im Gastgewerbe und Maurer
  • Arbeitsgelegenheiten (AGH)
stellvertretende Geschäftsführung
Entwicklung von Maßnahmen und Erstellen von Konzepten
Berichtswesen, Zeugnisse und Anträge
Unterstützung beim Qualitätsmanagement (QM) und beim Datenschutz
EDV-Administrator


2000 - 2008
Berufsbegeleitende Weiterbildung zum Legasthenietherapeuten
bei Dipl.-Päd. Carola Reuter-Liehr in Nörten-Hardenberg
Abschluss: Dyslexietherapeut nach BVL

160 Unterrichtstunden: u.a. Stand der Legasthenieforschung, Diagnose, Kriterien und Verfahren der Intelligenzmessung, Durchführung und Interpretation von Rechtschreib- und Lesetests, Erstellen von Therapieplänen, Behandlungskonzept, Training hilfreicher Strategien, lerntherapeutische Verstärker, Gesprächsführung nach C. Rogers und offenen Ich-Botschaften nach Gordon, Eltern- und Lehrerarbeit, Erfolgskontrollen, Zwischen- und Abschlussberichte
121 Stunden Einzelfallsupervision
22 Behandlungen mit 1620 Therapiestunden im Praxisteil
3 ausführliche Falldokumentationen nach erfolgreich abgeschlossener Behandlung von legasthenen Kindern unter Supervision


seit 10/2000
Legasthenietherapeut in eigener Praxis in Lüerdissen
zertifizierte LRS-Therapie nach Reuter-Liehr

seit 8/2002
die mobile Pferdewaage - Ansprechpartner für Niedersachsen/Bremen

  • Wiegetermine inkl. Bestimmung des BodyConditonScore (BCS)
  • Messestände mit Wiegen im Showring oder auf dem Fino-Strip u.a. bei
      • 27.11.-30.11.2003 Pferd & Jagd in Hannover
      • 23.04.-25.04.2004 Hansepferd in Hamburg
      • 02.12.-05.12.2004 Pferd & Jagd in Hannover
      • 24.11.-27.11.2005 Pferd & Jagd in Hannover
      • 28.04.-30.04.2006 Hansepferd in Hamburg
      • 30.11.-03.12.2006 Pferd & Jagd in Hannover
      • 29.11.-02.12.2007 Pferd & Jagd in Hannover
      • 04.12.-07.12.2008 Pferd & Jagd in Hannover
  • Vorträge und Praxis zum BodyConditionScore (BCS) nach Schramme u.a. bei
      • 31.01.-02.02.2011 Pferdefütterung - Aktuelles für Fachberater (Bundeslehranstalt Burg Warberg): Demonstration und praktische Übungen zur ermittlung des BCS an Pferden (gemeinsam mit Dr. Stephanie Schramme - Theorieteil zur Ermittlung und Interpratation des BCS)


seit 09/2005

  • früher: Café-Betrieb
  • heute: monatliche Veranstaltungen (Konzerte & Lesungen) & Fischfrühstücke


seit 05/2006
Eisvogel-Magazin für den Naturpark Solling-Vogler, Hils und Ith
Eisvogel-Kalender - Kultur und Veranstaltungen im Weserbergland

08/2014
Hochzeit mit Maren Denecke


seit 01/2019
für Kinder, Jugendliche und junge Mütter

seit 04/2020
AGH-Vermittlung in Goslar

  • Erstellen von Berichten und Zeugnisse
  • Anträge


Diverses

  • 15.10.2011 VBG - PKW-Unfallverhütungstraining

Weiterbildungen
Im Aufbau.
01.02., 26.04. & 20.09.2007 (15 Std.)
Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie Alexander Tyka, Carola Reuter-Liehr: Ergotherapie zur Behandlung von Funktionsstörungen, Rechtslage zur Chancengleichheit, Neunormierungen WRT 3+ und 4+
19.10.2007 (8 Std.)
Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie Alexander Tyka, Carola Reuter-Liehr: Aktueller Stand der Legasthenieforschung, theoretische Grundlagen des LRS-Behandlungskonzepts, Diagnose und Therapieplanung anhand konkreter Fälle
08.04.2011 (8 Std.)
Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie Alexander Tyka, Carola Reuter-Liehr: Lesen: Diagnose und Behandlung
23. & 24.03.2015 (2 Tage Vollzeit)
Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) - Referententätigkeit: "Woher weiß ich, was ich denke, bevor ich sehe, was ich schreibe." (E.M. Forster) - Diagnose und Förderung lese-rechtschreibschwacher Schülerinnen und Schüler, Hannover
23. & 24.11.2015 (2 Tage Vollzeit)
Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) - Referententätigkeit: "Woher weiß ich, was ich denke, bevor ich sehe, was ich schreibe." (E.M. Forster) - Fortführung der Diagnose und Förderung lese-rechtschreibschwacher Schülerinnen und Schüler mit der Vorstellung und Konzeption eines Förderkonzepts, Hannover
20.09.2016 (1 Tag Vollzeit)
Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) - Referententätigkeit: "Woher weiß ich, was ich denke, bevor ich sehe, was ich schreibe." (E.M. Forster) - Diagnose und Umgang mit lese-rechtschreibschwacher Schülerinnen und Schülern, Hannover
27.09.2016 (1 Tag Vollzeit)
Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) - Referententätigkeit: "Woher weiß ich, was ich denke, bevor ich sehe, was ich schreibe." (E.M. Forster) - Diagnose und Umgang mit lese-rechtschreibschwacher Schülerinnen und Schülern, Oldenburg
06.03. - 05.05.2018 (32 Stunden)
Landkreis Holzminden: Pflegeelternseminar
11.04.2018
Barbara Thiel - Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen u.a.: Informationen zur DSGVO und Konsequenzen bei der Einhaltung
18.12.2018 - 18.03.2019
Institut für integrative Lerntherapie und Weiterbildung: Fernstudiengang "Elternberatung bei ADS/ADHS" - Kenntnisse über das Aufmersamkeits-Defizit-Syndrom (ADS/ADHS), Gesprächsführungstechniken und Ansätze aus der lösungsorientierten Kurzzeittherapie
23.02. & 02.03.2021 (4 Stunden)
Landkreis Holzminden: Seminar für familiäre Bereitschaftsbetreuung (FBB)
Kooperationen
    • seit 07/2007: Grundschule Stadtoldendorf
    • seit 06/2010: Grundschule Eschershausen
    • seit 06/2010:
      Grundschule Bodenwerder
    • seit 08/2012: Grundschule Ottenstein
    • seit 03/2015: Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ)
    • seit 05/2018: Elisabeth-Selbert-Schule Hameln
    • seit 06/2020: Oberschule Stadtoldendorf

    Mitgliedschaften
    • seit 06/2017: Therapeutenverband - Zertifizierte LRS-Therapie nach Reuter-Liehr e. V.
    • seit 01/2018: Bundesverband Legasthenie & Dyskalkulie e. V. (BVL)
    Supervision
    Im Aufbau.
    29.01., 13.05. & 07.10.2005 (15 Std.)
    Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie Alexander Tyka, Carola Reuter-Liehr: Lerntherapeuten begleitende Supervision - Schwerpunkt Legasthenietherapie: Diagnostik, psycho-therapeutische Kompetenzen, Fachwissen, lenrtherapeutische Praxis, Ethik, Rahmenbedingungen
    20.01., 12.05. & 13.10.2005 (12 Std.)
    Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie Alexander Tyka, Carola Reuter-Liehr: Lerntherapeuten begleitende Supervision - Schwerpunkt Legasthenietherapie
    29.01., 30.05. & 02.09.2005 (12 Std.)
    Fallsupervisionen und Themen aus der Legasthenietherapie
    16.03., 11.05. & 14.09.2006 (15 Std.)
    Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie Alexander Tyka, Carola Reuter-Liehr: Lerntherapeuten begleitende Supervision - Schwerpunkt Legasthenietherapie: Einzelfallbesprechung nach dem Strukturmodell einer Lernstörung von Bettz/Breuninger, Erlasslage der einzelnen Bundesländer, Entwicklungsmodell des Schriftspracherwerbs, LRS-Behandlungskonzept, tiefgreifende Entwicklungsstörungen (Asperger Syndrom), HKS und LRS - Diagnose und Behandlung, "motorischer Typ" als Entwicklungsverzögerung mit häufiger Kopplung von ADS und ADHS, Einsatz von Verstärkern, verhaltenstherapeutische Interventionen, Eltern- und Lehrerberatung bei ADHS
    01.02., 26.04. & 20.09.2007 (15 Std.)
    Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie Alexander Tyka, Carola Reuter-Liehr: Diagnose, Therapieplanung, Nullfehlergrenze, Fallbesprechung, neuer ZLT mit Analyse
    12.01. & 18.09.2014 (10 Std.)
    Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie Alexander Tyka: Legasthenietherapeutische Verläufe mit Besprechung kinder- und jugendpsychiatrischer Komorbidiäten
    12.05. & 14.12.2015 (10 Std.)
    Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie Alexander Tyka: Legasthenietherapeutische Verläufe mit Besprechung kinder- und jugendpsychiatrischer Komorbidiäten
    20.05. & 26.09.2016 (10 Std.)
    Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie Alexander Tyka: Legasthenietherapeutische Verläufe mit Besprechung kinder- und jugendpsychiatrischer Komorbidiäten
    04.02., 20.05. & 14.10.2017 (12 Std.)
    Fallbesprechungen, Hördifferenzierungsprobleme, neue Normierung des ZLT II, differenzierte Leseanalyse anhand von Fallbeispielen, Umsatzsteuerbefreiung für LRS-Therapeuten, Notenschutz und Nachteilsausgelich auf Zeugnissen, Informationen über Lega-Kids, Münsteraner Screening, Kompetenzbereiche im Fach Deutsch, Urteil zur Teilhabebeeinträchtigung
    23.01. & 31.08.2018 (10 Std.)
    Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie Alexander Tyka: Legasthenietherapeutische Verläufe mit Besprechung kinder- und jugendpsychiatrischer Komorbidiäten
    10.02., 05.05. & 01.09.2018 (12 Std.)
    Fallbesprechungen, Neunormierung Mottier, Leseanalyse, Forschung aus Kanada Autismus und Darmmikroben, Nachteilsausgelich an Gymnasien, Neunormierung DRT 4 und 5, WÜRT 1-2, Testanalyse DERET 5-6+, veränderte Leistungsnachweise und Bewertungen im Fach Deutsch in der Grundschule
    12.01., 30.03. & 24.08.2019 (12 Std.)
    Fallbesprechungen, Ansatz von Michael Winterhoff, Bedeutung der Schreibschrift,Steuerrecht, Datenschutzvereinbarung, Arbeit mit älteren Schülern und jungen Erwachsenen, Intelligenztest WISC-V, rhythmisches Syllabieren, Jahrestagung Therapeutenverband
    12.02., 18.07. & 03.10.2020 (12 Std.)
    Fallbesprechungen, Vorstellung und Diskussion des Buches "Deutschland verdummt" von Michael Winterhoff, Sichtung und Diskussion der Broschüre "Ein Ratgeber für Eltern von Kindern mit Legasthenie und Dyskalkulie" vom Kreisverband Göttingen, Erfahrungen in diversen Schulen mit dem Nachteilsausgleich in Englisch, Legasthenietherapie unter Corona-Verbindungen, Zeichensetzung mit der Erarbeitung der Kommaregeln und Strategien zur Vermittlung dieser bei Kindern mit LRS
    24.04. & 13.11.2020 (10 Std.)
    Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie Alexander Tyka: Legasthenietherapeutische Verläufe mit Besprechung kinder- und jugendpsychiatrischer Komorbidiäten
    04.02.2021 (1 Std.)
    Psychotherapeutische Praxis für Kinder und Jugendliche - Dipl.-Psych. Tanja Franke: Problemstellungen im Rahmen der Ausübung als Bereitschaftspflege-/Pflegeeltern
    Beendete Therapien
    An dieser Stelle stelle ich anonymisiert und stark verkürzt die Verläufe vergangener Therapien ein, um so eine neutrale Bewertung der Therapieverläufe zu ermöglichen. EinigeTherapien fehlen, wenn z.B. Therapien abgebrochen wurden und ich keinen Abschlusstest durchführen konnte. - NOCH IM AUFBAU!!!

    Erklärungen der Abkürzungen:
    RS=Rechtschreibung, TW=T-Wert/Transformationswert (der Durchschnitt liegt zwischen 40-60), Pst.=Phonemstufenbereich, Reg.=Regelbereich, Sp.=Speicherbereich, MFQ=Mehrfachfehlerquotient (Fehler pro Wort), Std.=Therapiestunden, Ende=Therapie abgeschlossen, JA=Therapie vorzeitig beendet wegen fehlender Weiterbewilligung durch den Landkreis, Eltern=Abbruch durch die Eltern
    Kind
    Therapie-
    beginn
    RS
    TW
    Pst.
    F
    Reg.
    F
    Sp.
    F
    MFQ
    Lesen TW
    Dauer
    Std.
    Therapie-ende
    Grund
    RS
    TW
    Pst.
    F
    Reg.
    F
    Sp.
    F
    MFQ
    Lesen TW
    Verbesserung Schreiben TW
    Verbesserung Lesen TW
    AA11.01.0540714141,52-7812.03.09Ende5507111,007015-
    BN
    19.03.1832121831,3834107+06.11.12
    Ende
    44225201,3451 1217
    BH13.05.05234426192,87316025.02.08
    JA
    27133720
    2,19
    3544
    BS02.04.0833471922,03-6007.09.10
    JA
    48664
    1,30
    4715-
    BI
    28.11.1131142421,43533003.06.14JA4252241,4153110
    GA17.03.1135192301,5404016.01.13JA45820131,7844104
    GJ06.08.10312632111,47356005.06.14JA4361371,24451210
    GM05.11.1238151601,293812003.12.17Ende621791,31552417
    HW13.05.05381218141,52536406.11.08Ende652651,3702717
    HS26.06.08281131161,76468005.09.13Ende5419111,05662620
    HE07.10.1444132051,41476025.08.16Ende5421061,2601013
    JF01.09.1137172111,34438026.09.17Ende731321,2623619
    JL05.11.11253241161,67349501.10.15Ende46819151,31502116
    JN17.03.1142417131,31433613.05.14Eltern5611281,24541411
    KE04.06.123055812,56349012.09.17JA361133141,8747613
    Durchschnitt abgeschlossene Therapien
    Anzahl
    Kinder
    Durchschnitt
    Rechtschreibung bei Therapiebeginn
    TW
    Durchschnitt
    Lesen bei Therapiebeginn
    TW
    Durchschnitt
    Rechtschreibung bei Therapieende
    TW
    Durchschnitt
    Lesen
    bei Therapieende
    TW
    Durchschnitt
    Verbesserung Schreiben TW
    Durchschnitt
    Verbesserung Lesen
    TW
    8354257612117
    Durchschnitt aller Therapien
    Anzahl
    Kinder
    Durchschnitt
    Rechtschreibung bei Therapiebeginn
    TW
    Durchschnitt
    Lesen bei Therapiebeginn
    TW
    Durchschnitt
    Rechtschreibung bei Therapieende
    TW
    Durchschnitt
    Lesen
    bei Therapieende
    TW
    Durchschnitt
    Verbesserung Schreiben TW
    Durchschnitt
    Verbesserung Lesen
    TW
    15344150541613
    Made with WebSite X5
    Dipl.-Päd. Arndt Denecke - Dyslexietherapeut nach BVL
    Fon: 0172 - 5678 193

     
    Zurück zum Seiteninhalt